Spazierengehen, Wandern und Bergsteigen an der Hochries

Die Hochries ist bei Spaziergängern, Wanderern und Bergsteigern gleichermaßen beliebt. Viele verschiedene Wandermöglichkeiten stehen für Jung und Alt zur Verfügung. Ausgangspunktpunkt für die meisten Touren ist der Parkplatz direkt an der Talstation der Hochriesbahn. Hier erhalten Sie auch einen speziellen Öffnet externen Link in neuem FensterWanderführer und die dazugehörige Wanderkarte mit zahlreichen Tourenvorschlägen (Rundwegen) und vielen Informationen zur Hochtalregion Samerberg.

Wanderkarte und Flyer Hochriesbahn

Von der Talstation zur Mittelstation (Ebenwaldalm)

Sesselbahn

Am bequemsten gelangen Sie von Grainbach aus zur Hochfläche der Ebenwaldalm natürlich mit dem
Öffnet internen Link im aktuellen FensterSessellift der Hochriesbahn. Die Mittelstation, auf dem Almgrund Ebenwald, kann man auch über eine geteerte Bodenverbandsstraße (für den Kfz-Verkehr gesperrt) in einer halben Stunde zu Fuß erreichen (auch mit Kinderwagen).

Rund um die Mittelstation in 910 m Höhe gibt es flache Wanderwege, die zu grünen Bergwiesen, zum Schwarzsee und zu den zum Teil bewirtschafteten Almen (Öffnet externen Link in neuem FensterKäseralm und Öffnet externen Link in neuem FensterMoserboden) führen.
Wollen Sie nach Ihrer Tour lautlos mit herrlichen Ausblicken ins Tal schweben? Dann genießen Sie die Fahrt mit dem Öffnet internen Link im aktuellen FensterHochriesbahn-Sessellift.

Von der Mittelstation (Ebenwaldalm) zum Hochriesgipfel

Ein Ausflug auf den Gipfel der Hochries (1569 m) lohnt sich!
Die bequemste und schnellste Möglichkeit ist mit der Hochrieskabinenbahn. Während der angenehmen Fahrt mit der Öffnet internen Link im aktuellen FensterKabinenbahn genießen Sie überwältigende Ausblicke. Von der Gipfelstation erreichen Sie den Hochriesgipfel mit Öffnet externen Link in neuem FensterHochrieshütte und Gipfelkreuz in 15 Minuten.

Der Aufstieg ist auch zu Fuß möglich (rund 750 Höhenmeter), Kondition und Ausdauer sind jedoch notwendig.

Hauptaufstiegsmöglichkeiten sind

  • über Moserboden und über die Seitenalmen oder
  • über Ebersberger-Alm und das Riesenplateau

zum Hochriesgipfel.

Ebersberger Alm (nicht bewirtschaftet)
Ebersberger Alm (nicht bewirtschaftet)
Hochrieshütte (bewirtschaftet)
Hochrieshütte (bewirtschaftet)
Seitenalmen (nicht bewirtschaftet)
Seitenalmen (nicht bewirtschaftet)